Home » Allgemein » Barrierefreies Golfen

Der Golfsport wird üblicherweise auf einem Green gespielt, der zu einem Golfklub oder einer Golfanlage gehört. Darüber hinaus gelten in den Klubs Vorschriften und Aufnahmebedingungen, um Golf spielen zu können. Bevor man auf einem Golfplatz spielen darf bedarf es einer sogenannten Platzreife. Diese Platzreife ist eine Art Führerschein fürs Golfen und erlaubt es jedem Besitzer einer solchen Platzreife, am Spielbetrieb teil zu nehmen. Verlangt wird solch eine Platzreife, um den Nachweis zu erbringen, dass der Golfer über die notwendigen Kenntnisse verfügt, welche zum Spiel auf einer Golfanlage von Nöten sind. Darüber wollen sich die Golfklubs versichern, dass man von der angemessen Spielstärke besitzt um zügig und regelkonform zu spielen und so nicht den laufenden Spielbetrieb zu behindern. Um eine Platzreife erlangen zu könne, bedarf es einer theoretischen und praktischen Prüfung.

Jedoch ist vielen dieser Aufwand fürs gelegentliche Ballschlagen viel zu groß und kommen somit nicht in den Genuss dieser Sportart. Doch es geht auch anders. Seit einiger Zeit wird eine neue Art des Golfens von einigen noch wenigen betrieben. Gemeint ist hier das Golfen ohne Platzreife und ohne Green. Gegolft wird wo immer es Spass macht und wo immer es möglich ist. Das sogenannte Cross-Golf oder auch Urban-Golf wird auf ehemaligen Werksgeländen, industriellen Brachflächen, Schrottplätzen oder freien Wiesen gespielt. Der spielerischen Freiheit ist hier keine Grenze gesetzt. Ziel ist es meist auch nicht, den Ball in ein Loch zu versenken sondern ganz ausgefallene Varianten das Spiel zu gewinnen. Vom Mülleimer über Schilder bis hin zum Überschlagen eines großen Ziels wie zum Beispiel ein Fluss ist alles möglich. Beim Cross-Golf werden in aller Regel nur Schläger und Bälle benötigt. Aber auch auf passende Kleidung sollte geachtet werden. Da der Golfsport meist in der freien Natur gespielt wird ist der Spieler auch jedem Wetter ausgeliefert. Vom festen Schuhwerk für unebenes Gelände bis hin zu Softshelljacken gegen Wind und Regen sollte der Cross-Golf Spieler für jedes Wetter gewappnet sein.